„Sozialuri Kapitali” möchte das Sozialunternehmertum in Georgien fördern. Die unternehmerischen Aktivitäten sollen einen Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit und ökonomischen Entwicklung leisten. Insbesondere auf kommunaler Ebene und durch Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für sozial benachteiligte Mitbürger.


Wesentliche Merkmale beim Unternehmensaufbau und den Betriebsprozessen sind partizipative Methoden, demokratische Entscheidungsprozesse, Verantwortung aller Beteiligten, Transparenz in der Geschäftsführung und Nachhaltigkeit.


Die marginalisierten und benachteiligten Gruppen können unter anderem Migranten und ethnische Minderheiten, aus Abchasien und Südossetien vertriebene Flüchtlinge, Menschen mit chronischen Krankheiten oder ältere Arbeitnehmer sein. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die berufliche Rehabilitation junger Strafentlassener.